Epitaphien

Epitaphien

Um die Kirche herum befanden sich im Mittelalter eine Kirchenburg und der Friedhof.
Aus dieser Zeit stammen die drei Epitaphien, die gleich rechts neben dem Eingangsportal zu sehen sind.

Epitaphien von rechts nach links:
Grabmal des Schultheißen Wolfgang Eckhardt, 1500-1565.
Er führte die Reformation ein. In lateinischer Inschrift wird dies gelobt.
Grabmal seiner Ehefrau Barbara, geb. Knor (†1553) und Tochter Dorothea (†1555).
Mutter und Tochter vor dem Kreuz des Erlösers.
Grabmal des Claus Groe (†1548) mit Frau Barbara, geb. Knor (†1555).
Der Stein zeigt das Ehepaar kniend mit sechs Kindern vor dem Kreuz.