Herzlich Willkommen!

Ökumenischer Abendgottesdienst in St. Ludwig

Wir laden herzlich ein zum ökumenischen Abendgottesdienst in St. Ludwig mit Pfarrer Possmayer und Lektorin Berneth am Sonntag, 21.01.2018 um 18.30 Uhr.

 

Berufen, ein neues Kapitel der eigenen Lebensgeschichte zu schreiben 1. Korinther 1,26-31 (IV) - Predigt zum 1. Sonntag nach Epiphanias

Berufen, ein neues Kapitel der eigenen Lebensgeschichte zu schreiben 1. Korinther 1,26-31 (IV) - Predigt zum 1. Sonntag nach Epiphanias

 

Liebe Gemeinde,

das heutige Schriftwort ist für die gedacht, die in diesem Jahr noch nicht die großen Pläne geschmiedet haben und es vielleicht auch gar nicht können, weil sie ahnen, dass sich ihr Lebensradius wieder etwas verkleinern wird.

weiter geht es zum Text
Gottesdienst und Grußwort

Sonntag, 21.01.2018 Letzter Sonntag nach Epiphanias

In St. Nikolai findet kein Gottesdienst statt.

Pfarrerin Jacqueline Barraud-Volk und Pfarrer Volk begrüßen Sie herzlich auf unserer Internetseite.

» weiter zum Grußwort
Vorschau auf Termine und Aktionen

Du bist eingeladen!


Zum Kidstreff im Gemeindehaus von 16:30 Uhr - 17:30 Uhr:

  • 25. Januar 2018 - "So bunt ist das Jahr!"
  • 22. Februar 2018 - "Spiel mit!"
  • 26. April 2018 - "Sei ein Gärtner!"
  • 28. Juni 2018 - "So schmeckt der Sommer!"

Ganz herzlich laden wir alle Kinder zum Kidstreff ein! Wir werden spielen, gestalten, erzählen, forschen und viel erleben! Das Team - Brigitte Lemsch, Christine Müller und Pfarrerin Jacqueline Barraud-Volk - freut sich auf zahlreiche Kinder und ein buntes Programm.

Herzliche Einladung zur Kinderkirche in St. Nikolai:

Herzliche Einladung zur Kinderkirche in St. Nikolai:

  • 28. Januar 2018 um 10.00 Uhr - "Kinderkirche zum Kirchenjahr..."
  • 11. März 2018 um 10.00 Uhr - "Kinderkirche beim Gospelgottesdienst..."
  • 01. April 2018 um 10.00 Uhr - "Kinderkirche am Ostersonntag..."
  • 20. Mai 2018 um 10.00 Uhr - "Kinderkirche am Pfingstsonntag..."

„Zusammen ist man weniger allein“ Filmabend im Evang. Gemeindehaus, Freitag, 26. Januar 2018, 20.00 Uhr

Die Filmabende 2018 starten mit dem historischen deutschen Drama „Der Baader Meinhof Komplex“. Darin werden Geschichte und Hintergründe der linksradikalen Organisation RAF und vor allem die Ereignisse vom Herbst 1977 nachgezeichnet.

In den Jahren 1967 bis 1977 entsteht die linksradikale Organisation Rote-Armee-Fraktion (RAF), die von Andreas Baader (Moritz Bleibtreu), der Journalistin Ulrike Meinhof (Martina Gedeck) und Gudrun Ensslin (Johanna Wokalek) gegründet wird. Sie sind als Kinder der Nazi-Generation für jegliche Art von Faschismus sensibilisiert und sehen diese in der nordamerikanischen Außenpolitik, die von der deutschen Gesellschaft unterstützt wird. Doch ihre Kampagnen nehmen schnell terroristische Züge an und hinterlassen Opfer. Der Baader Meinhof Komplex orientiert sich an den Geschehnissen, die sich in den 1960er und 70er Jahren tatsächlich in Deutschland ereigneten und die der ehemalige Chefredakteur des „Spiegels“ und „Der Welt“ Stefan Aust in seinem Sachbuch Der Baader-Meinhof-Komplex aus dem Jahr 1985 aufschlüsselte. Nur wenige Szenen und Ereignisse sind aufgrund der dramaturgischen Verdichtung in der filmischen Adaption angepasst worden, hieß es im Vorfeld. Dieser Film, der an eine der bis heute schwersten Krisen in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland erinnert, bietet bestimmt viele Anregungen zu Gesprächen oder den Film einfach bei Gebäck und Getränken gemeinsam ausklingen zu lassen.

Einladung zum Gemeindenachmittag am Donnerstag, 01. Februar 2018

Einladung zum Gemeindenachmittag am Donnerstag, 01. Februar 2018

Wir laden herzlichst ein zum nächsten Gemeindenachmittag, am Donnerstag 01. Februar 2018 um 14.30 Uhr ins Gemeindehaus, Bernhard-Fischer-Str. 5.

Herr Walter Härtlein wird diesen Nachmittag mit Bildern von Marktbreit gestalten. Es wird bestimmt ein unterhaltsamer und interessanter Nachmittag, der uns in die "alten Marktbreiter Zeiten" zurückversetzt. Natürlich bewirten wir Sie wieder mit Kaffee und Kuchen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Das Vorbereitungsteam

 

Bilder der Armenbibel in Form eines Leporello gedruckt

Bilder der Armenbibel in Form eines Leporello gedruckt

Die evang. Kirchengemeinde Marktbreit hat Bilder ihrer Armenbibel aus dem 18. Jahrhundert in Form eines Leporello (Faltbuch) gedruckt. Aus den 63 Bildtafeln an den Emporen der St.-Nikolaikirche haben die Kirchenvorsteherinnen Brigitte Lemsch und Christiane Berneth mit Pfarrerin Jacqueline Barraud-Volk einige alttestamentliche und neutestamentliche Szenen ausgewählt und mit kurzen Texten versehen.

Das Leporello ist käuflich für 2 € zu erwerben und liegt in der Kirche aus.

Rückblick auf Termine und Aktionen
Vortrag am Vorabend der Reformation

Vortrag am Vorabend der Reformation

Am Montag, den 30. Oktober 2017 war Abends um 19:00 Uhr herzlich in das Gemeindehaus eingeladen. Am Vorabend der Reformation gab es einen sehr interessanten Vortrag von Herrn Dr. Axel Thalmann, Kirchenvorsteher der Evang. Kirchengemeinde Marktbreit, zur Reformation, Zusammenhängen sowie Gegebenheiten zu jener Zeit. Anschließend gab es ein nettes und leckeres Beisammensein, gefolgt von einer abschließenden Gesprächsrunde.

» weiter zur Bildergalerie
Evangelischer Kindergarten St. Nikolai - Neuer Elternbeirat für 2017/2018

Evangelischer Kindergarten St. Nikolai - Neuer Elternbeirat für 2017/2018

In den neuen Elternbeirat wurden gewählt: (von links nach rechts)
oben: Carolin Conrad, Tanja Schneider, Manuel Müller
Mitte: Sabine Richter, Carolin Speier
Unten: Christin Knittel, Anke Rupp, Constanze Friedlein Staude, Franzi Meier es fehlt: Stafen Barthelmes

Ihre Diamantene Konfirmation feierten am Sonntag, 25. Juni in St. Nikolai in Marktbreit:

vorne v. links: Helga Müller, Wilma Kopitsch, Manfred Seigner, Luise Endress, Heide Rigl

in der Mitte v. links: Annemarie Auer, Manfred Hofmann; Franz Erath, Hans-Georg Erath, Gerhard Schwab, Brigitte Bräunel mit Pfarrer Thomas Volk hinten: Günther Stahl, Klaus Dehl, Heinrich Grüner

 

Foto: Foto Mader

Ihre Goldene Konfirmation feierten am Sonntag, 25. Juni in St. Nikolai in Marktbreit:

obere Reihe von links: Wolfgang Beigel, Manfred Friedlein, Georg Stahl, Werner Spörer, Manfred Preiss, Hans Schlumberger

mittlere Reihe von links: Elisabeth Scharnagel-Schwarz, Rosamunde Leippert, Ewald Grüner, Georg Stang, Reinhart Mertsch, Friedrich Gebauer, Armin Engelhaupt, Marianne Diener mit Pfarrer Thomas Volk

untere Reihe (sitzend) von links: Anke Mertsch-Kouroutos, Ingeborg Märkert, Renate Popp, Christa Häußler, Charlotte Dienesch

Foto: Foto Mader

Ihre Silberne Konfirmation feierten am Sonntag, 25. Juni in St. Nikolai in Marktbreit:

oben von links: Stefanie Lippschus, Tanja Dlab, Alexander Diener, Andrea Hazar, Nadine Fuchs mit Pfarrer Thomas Volk

unten von links: Claudia Eisele, Jessica Kuttler, Annja Kreisel

Foto: Foto Mader

 

Festgottedsienst zur Konfirmation 2017

Festgottedsienst zur Konfirmation 2017

"Ich will dich segnen, und du sollst ein Segen sein!" Unter diesem Thema stand die diesjährige Konfirmation am 30. April 2017 in Marktbreit, bei der 10 äußerst liebenswerte Jugendliche konfirmiert wurden

» weiter zur Bildergalerie
Vortrag zum Reformationsjubiläum in der Stadtbücherei Marktbreit

Vortrag zum Reformationsjubiläum in der Stadtbücherei Marktbreit

„Tritt fest auf, mach`s Maul auf, hör bald auf“ – von den Worten Martin Luthers ließen sich achtzig Zuhörer nicht lange bitten und strömten in das historische Schloß. In einem äußerst kurzweiligen Vortrag berichtete Pfarrerin Jacqueline Barraud-Volk aus der Zeit vor 500 Jahren. Keine einfache Zeit in der Martin Luther und seine Frau Katharina von Bora lebten und wirkten. Eine Zeit voller Umbrüche und Veränderungen...

» weiter zur Bildergalerie
Losungen

Jahreslosung 2018

Jahreslosung 2018

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

Offenbarung 21,6 (L)

 

Monatsspruch Januar

Monatsspruch Januar

Der siebte Tag ist ein Ruhetag, dem Herrn, deinem Gott, geweiht. An ihm darfst du keine Arbeit tun: du und dein Sohn und deine Tochter und dein Sklave und deine Sklavin und dein Rind und dein Esel und dein ganzes Vieh und dein Fremder in deinen Toren.

Dtn 5,14