www.marktbreit-evangelisch.de | Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Marktbreit

Sonntagsspaziergang für Main Post Kitzingen, 29. Mai 2020

Gelungene Kommunikation

 

Wir reden und reden. Und verstehen einander nicht. Der Chef gibt eine Anweisung und der Mitarbeiter macht genau das Gegenteil. Das Ehepaar redet aneinander vorbei und jeder hält dem anderen vor, nicht zuzuhören. Der Pfarrer hält eine Predigt und die Gemeinde versteht nicht, was er eigentlich sagen will.

Wenn Menschen miteinander reden, dann teilen sie einander etwas mit. Informationen werden übertragen, Meinungen ausgetauscht, Gedanken mitgeteilt. Das nennt man Kommunikation.

Ob die Informationen wirklich ankommen, hängt davon ab, ob das Gesagte auch wirklich vom anderen verstanden wird. Habe ich das, was ich sagen will, auch wirklich klar formuliert? Und hat der andere gut zugehört? Wenn das nicht der Fall ist, ist die Folge: Menschen reden aneinander vorbei, können sich nicht verstehen, bekommen nicht mit, was der oder die andere eigentlich sagen wollte. Schade!

So gesehen ist Pfingsten hochaktuell. Das Pfingstfest am kommenden Sonntag steht für das Wunder gegenseitigen Verstehens. Am 50.Tag nach Ostern wird es gefeiert. Es gilt als das Kommunikationswunder über alle sprachlichen Grenzen und auch religiösen Schranken hinweg. Menschen verschiedener Nationen, so schreibt Lukas in der Apostelgeschichte, haben nicht nur fremde Laute gehört, sondern sich auf einmal so verstanden, als ob alle die gleiche Sprache sprechen.

Das Pfingstwunder aus der Apostelgeschichte ist für mich ein Lehrstück gelungener Kommunikation. Damit ein Gespräch oder eine Begegnung so verläuft, dass man sich selbst verstanden fühlt, braucht es nicht unbedingt eine gemeinsame Sprache. Es braucht den Heiligen Geist. In einem modernen Pfingstlied wird er so erbeten: „Komm, Heiliger Geist, mit deiner Kraft, die uns verbindet und Leben schafft.“

Für mich ist in jeder Begegnung, in der Menschen sich wirklich verstehen, Gottes Geist spürbar. Ein Geist, der Menschen verbindet und nicht trennt. Der befreit und nicht einengt. Ein Geist, der uns miteinander diese Zeit aushalten und bestehen lässt. Ein Geist, der uns befähigt, zuzuhören und die passenden Worten im richtigen Moment zu sagen.

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

 
 

URL dieser Seite: http://www.marktbreit-evangelisch.de/startseite/sonntagsspaziergang-mainpost.html