Haus, Zusatzgruppe & Garten

Evangelischer Kindergarten St. Nikolai


Unser Kindergarten ist ein zweistöckiger Neubau in zentraler Lage.
Der Einzug erfolgte im Jahr 2000.


In unserem Haupthaus haben wir Platz für 50 Kindergartenkinder.
In der Schulkindbetreuung z. Zt. im evangelischen Gemeindehaus sind ca. 12 Kinder der Ersten und Zweiten Grundschulklasse untergebracht.


Der ca. 1000qm große Garten wird zusätzlich so oft wie möglich, als Spiel-, Lern- und Aufenthaltsraum genutzt.

Kommen Sie mit uns auf einen Rundgang durch das Haupthaus mit Garten






Der Eingangsbereich


Im Eingangsbereich besteht die Möglichkeit sich über die Arbeit des Kindergartens und des Elternbeirates, sowie über die bevorstehenden Aktivitäten, zu informieren.







Die Garderobe


Die großzügige Garderobe bietet genügend Platz für Kleidung und Schuhe der Kinder. Außerdem wird sie für Buchausstellungen und Ähnliches genutzt.







Das Büro


Im Büro erledigt die Kindergartenleitung alle erforderlichen Formalitäten und es bietet ihr und dem pädagogischen Personal Platz Elterngespräche zu führen, Sitzungen und Team- gespräche abzuhalten und alles zu besprechen, was vertraulich behandelt werden muss.







Die Küche

In der Küche im Untergeschoss hat man die Möglichkeit mit einer Kleingruppe von Kindern zu kochen und zu backen, sie wird aber auch
für verschiedene Veranstaltungen genutzt.







Der Mehrzweckraum


Am Ende des Flures im Mehrzweckraum findet der tägliche Morgentreff, Bewegungsstunden, die Lese- Spielrunde der zweiten Abholzeit, Elternabende und Veranstaltungen statt.








Gruppenraum der Mäusegruppe


Die Mäusegruppe hat zusätzlich einen Holzeinbau im Raum. Durch ihn ergibt sich im oberen Bereich eine Lege- und Konstruktionsecke und eine Spielhöhle im unteren Bereich.
Neben Puppen- und Kuschelecke können sich die Kinder  am Mal- und Basteltisch Anregungen zum Spielen und Lernen suchen.






Gruppenraum der "Igelchen"

Die Aufteilung (übersichtliche Funktionsbereiche) und Ausstattung (altersgerechte Materialien und Spielsachen) richten sich nach den Bedürfnissen dieser Altersgruppe.
Eine anregungsreiche Umgebung soll Lust auf Entdecken und Experimentieren wecken, den Kindern genügend Raum zum Zuschauen und ungestörtem Ausprobieren und Forschen lassen, aber auch zur Ruhe.







Nebenraum der Mäusegruppe


Der Nebenraum schließt sich an die Mäusegruppe an und ermöglicht es den Kindern sich zurückzuziehen, großflächig zu bauen, CD’s zu hören oder Rollenspiele zu machen.






Nebenraum der Igelchen

Das ruhige Nebenzimmer mit Wickeltisch, kann außer zum Wickeln, den Beschäftigungs- und Spielrunden auch zum Schlafen für die kleinen Ganztagskinder genutzt werde, genutzt werden.







Das Bad


Das Bad verbindet die beiden Nebenräume und bietet ausreichend Platz.







Der Garten






Der gut ausgestattete Garten gewährleistet auf einer großen Fläche
viel Platz für Rollenspiele und Natur-Erfahrungen.

Herzlich willkommen in der Zusatzgruppe in der Pfarrgasse 10A






Seit September 2015 sind die "Großen - die Bärengruppe" in den Räumlichkeiten in der Pfarrgasse zu Hause. Folgende Räumlichkeiten stehen zum Spielen und Wohlfühlen zur Verfügung:






Eingangsbereich und Garderobe

An der großen Pinwand können sich die Eltern auch hier über die Aktionen des Kindergartens und des Elternbeirats informieren.
Für jedes Kind gibt es einen Platz für Kleidung und Schuhe.






Gruppenraum

Neben den unterschiedlichsten Spielmöglichkeiten, wie Bauecke, Lese- und Friseurecke haben die Kinder hier genügend Platz für Kreativarbeiten und Tischspiele.






Der Gruppenraum bietet auch genügend Platz für das gemeinsame Frühstück und Mittagessen.






Gruppennebenraum

Hier steht den Kindern eine großzügige Puppenecke und auf einem anderen Teppich viel Platz für Konstruktions- und Legespiele zur Verfügung.






Konstruktions- und Legespiele im Gruppennebenraum






Bewegungsraum

Der große Raum bietet nicht nur Platz für die Bewegungsstunden, sondern auch für den täglichen Morgenkreis, verschiedene Bildungsangebote, das tägliche Sprachtraining und die Zahlenschule.