Evangelischer Frauenkreis

Adventsmarkt im Gemeindehaus

 

 

 

 


.

10 Jahre Evangelischer Frauenkreis St. Nikolai

Beim diesjährigen Sommerfest im Gemeindehaus konnte der evangelische Frauenkreis sein 10-jähriges Bestehen feiern.
2005 hatte Margarete Eichhorn die Idee, einen Frauenkreis zu gründen. Mit der Unterstützung von Herrn Pfarrer Dieter Gawlik und seiner Frau, sowie der Mithilfe von Gertrud Rauscher und Gudrun Stinzing konnte die Idee in die Tat umgesetzt werden.

Durch eine Powerpoint-Präsentation an diesem Abend kamen die Erinnerungen an vielfältige Aktivitäten, interessante Vorträge und gemeinsame Unternehmungen der vergangenen Jahre zurück.
Frau Pfarrerin Barraud-Volk bedankte sich mit einem Buchgeschenk bei Margarete Eichhorn, Irmgard Müller und Hanne Rupp, dem Organisations-Team des Frauenkreises. Jede der anwesenden Frauen erhielt ein Leporello mit Bildern der Armenbibel und eine Rose. Mit einem Glas Sekt wurde auf die nächsten 10 Jahre angestoßen.
Danach wartete – wie in jedem Jahr – ein leckeres Buffet und Zeit zum gemütlichen Beisammensein.

Seit September 2005 gibt es den evangelischen Frauenkreis Marktbreit, der von Margarete Eichhorn und Irmgard Müller geleitet wird.

Am zweiten Donnerstag im Monat trifft sich um 19.30 Uhr der Frauenkreis im Gemeindehaus.
Mit den unterschiedlichsten Aktivitäten sind die Abende gefüllt. Unter anderem werden Vorträge mit Referenten, Diaabende, Kirchenführungen, Spieleabende und gemütliches Beisammensein angeboten.
Termine zu Treffen und Veranstaltungen entnehmen Sie bitte den lokalen Bekanntmachungen oder wenden Sie sich für nähre Informationen an das Pfarramt.
Über Zuwachs würden wir uns freuen!

Einladung zum nächsten Frauenkreis am 9. Juli 2015

Einladung zum nächsten Frauenkreis am 9. Juli 2015

Der Evangelische Frauenkreis lädt zum nächsten Treffen am Donnerstag, 9. Juli 2015 um 19.30 Uhr ganz herzlich zum Sommerfest ins Gemeindehaus an. An diesem Abend wollen wir unser 10-jähriges feiern.

Die Zusammenkünfte des evangelischen Frauenkreises stehen oft unter einem bestimmten Thema. Der evangelische Frauenkreis unternimmt aber auch zahlreiche interessante Ausflüge, bei denen die Teilnehmer viel Neues und Wissenwertes kennelernen können.
Hier einige Eindrücke dieser Aktivitäten aus der lezten Zeit...

So stand zum Beispiel ein Besuch im "Cafe Blind Date" im Kilianeum - Haus der Jugend - in Würzburg auf dem Programm. Hier hatten Besucher die Möglichkeit, Speisen und Getränke in absoluter Dunkelheit zu sich zu nehmen. Ein Team aus vorwiegend blinden und sehbehinderten Mitarbeitern bediente und gab Informationen und Einblicke in den Alltag mit Sehbehinderungen.

Als wirklicher Geheimtip erwies sich das private Fossilienmuseum des Kleinochsenfurter Bildhauers Otmar Kleingeist, das wir am besuchen konnten. Das Museum zeigt Funde aus der fränkischen Trias, Buntsandstein, Muschelkalk und Keuper. Bei einer Brotzeit und dem ersten Federweisen klang dieser Abend aus.

Ein besonderes Erlebnis war der Besuch des größten Judenfriedhofes in Bayern. Dieser liegt zwischen Rödelsee und Iphofen. Heute sind hier noch mehr als 2500 Grabsteine erhalten. Im 15. Jahrhundert für die jüdische Bevölkerung angelegt, und in der Folgezeit des Öfteren geschändet, fanden hier unter anderem auch Juden aus Marktbreit, Obernbreit, Segnitz ihre letzte Ruhestätte. Sehr einfühlsam und sachkundig führte Frau Bamberg die Gruppe des evangelischen Frauenkreises und gabe Einblicke in die Geschichte des Friedhofs und der jüdischen Kultur.

Hier einige Bilder dieser Unternehmungen...